You are here

Katia Occhi

  • Phone: 0461314269
  • FBK Trento
Kurzer Lebenslauf

Studium der Geschichte der alten italienischen Staaten an der Philosophischen Fakultät der Universität Venedig „Cà Foscari“. Abschluss im Jahre 1995. 2001 Dissertation in Geschichte der europäischen Gesellschaft an der Universität Mailand (Ph.D.). 2000; 2002 Master in Wirtschaftsgeschichte „F. Melis“ am internationalen Institut für Wirtschaftsgeschichte „F. Datini“. 2000 Stipendiatin am Italienisch-Deutschen Historischen Institut in Trient. 2001-2004 Mitarbeit am Projekt „Trient zwischen Norden und Süden. Die moderne Zeit (15.-18. Jahrhundert)“ am Italienisch-deutschen historischen Institut“, mit dem Auftrag, die tridentinischen Akten des Landschaftlichen Archivs beim Tiroler Landesarchiv in Innsbruck und die Akten des Landtags beim Staats-, Gemeinde- und Diözesanarchiv Trient zu erforschen. 2005-2007 Mitarbeit am Forschungsprojekt „Trient zwischen Papstum und Kaiserreich. Politik Wirtschaft und institutionelle Beziehungen“. 2008-2009 Mitarbeit am Forschungsprojekt „Wirtschaft und Finanz zwischen Italien und Deutschland: Institutionen und Individuen in Trentino und Tirol (16.-19. Jhr)“. Ziel der Forschung war die Tätigkeit einer Gruppe von Kaufleute und Verleger, die mit der Oberösterreichischen Kammer in Innsbruck und mit dem Merkantilmagistrat in Bozen in Verbindung standen, und ihre Vermittlerrolle zwischen den deutschen und den italienischen Ländern im 16.-18. Jahrhundert zu rekonstruiren. Hauptquellen waren die Notariatimbreviaturen, die am Staatsarchiv Venedig, aufbewahrt sind. 2007/2008, 2008/2009, 2009/2010 war sie wissenschaftlicher Mitarbeiter für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Trento (Abteilung für Wirtschaft). Seit 2010 ist sie Forscher am Fondazione Bruno Kessler-Italienisch-deutschen historischen Institut.

2011-2014 - Projektleiter des Kofinanziertes Projekt "Atti Trentini-Trientner Archiv. Abteilung Akten. Eine Reihe des fürstbischöflichen Archivs Trient"

2012-2014 - Projektleiter des Kofinanziertes Projekt "Frammenti dell’archivio del Principato vescovile nel Fondo Manoscritti della Biblioteca Comunale di Trento (secc. XV-XVIII)"

Forschungsinteresse
Sozialgeschichte Wirtschaftsgeschichte Frühe Neuzeit
Veröffentlichungen

  1. K. Occhi,
    in «STUDI TRENTINI. STORIA»,
    vol. 96,
    n. 1,
    2017
    , pp. 269 -
    273
  2. K. Occhi,
    Oeconomia Alpium I: Wirtschaftsgeschichte des Alpenraums in vorindustrieller Zeit. Forschungsaufriss, -konzepte und -perspektiven,
    Berlin,
    De Gruyter Oldenbourg,
    2017
    , pp. 123 -
    136
  3. Occhi, Katia,
    Archivi e secolarizzazione: il caso del principato ecclesiastico di Trento,
    in «NUOVA INFORMAZIONE BIBLIOGRAFICA»,
    2016
  4. Occhi, K.,
    in «ANNALI DELL'ISTITUTO STORICO ITALO-GERMANICO IN TRENTO»,
    vol. 2016/1,
    n. 42,
    2016
  5. Occhi, K.,
    in «ANNALI DELL'ISTITUTO STORICO ITALO-GERMANICO IN TRENTO»,
    vol. 42, 2016,
    n. 2,
    2016
    , pp. 160 -
    164
  6. Occhi, K.,
    Mathias Burglechner (Burgklehner): funzionario, storico e cartografo,
    in «STUDI TRENTINI. STORIA»,
    2016,
  7. Katia Occhi,
    The Historiography of Transition,
    New York,
    Routledge,
    2016
    , pp. 134 -
    154
  8. Occhi, K.,
    Spazi politici, società e individuo: le tensioni del moderno,
    Bologna,
    Il Mulino,
    2016
    , pp. 163 -
    188
  9. Occhi, K.,
    Il territorio sudtirolese,
    Paesaggi delle Venezie. Storia ed economia,
    Venezia,
    Marsilio,
    2016
    , pp. 357 -
    366
  10. Occhi, K.,
    Il maso chiuso,
    Paesaggi delle Venezie Storia ed economia,
    Venezia,
    Marsilio,
    2016
    , pp. 361 -
    362

Pages