ARO | “Annali.Recensioni.Online“

11 June 2018

Heute (7.6.2018) erscheint zum ersten Mal die neue elektronische Rezensionszeitschrift „Annali.Recensioni.Online“ (ARO). Hiermit knüpfen die verantwortlichen Herausgeber an einen Trend an, der sich bereits seit mehreren Jahren auf dem international wissenschaftlichen Publikationsmarkt durchgesetzt hat. Besprechungen der neuen wissenschaftlichen Literatur, die bislang in den „Annali dell’Istituto storico italo-germanico / Jahrbuch des italienisch-deutschen historischen Instituts“ publiziert worden sind, werden fortan ausschließlich in ARO publiziert. Das elektronische Besprechungsorgan soll in den kommenden Jahren jeweils dreimal im Jahr erscheinen und schwerpunktmäßig neuere Erscheinungen zur europäischen Geschichte thematisieren, wobei wir einen besonderen Akzent auf den italienisch- und deutschsprachigen Raum legen. ARO wird außerdem – darin dem deutschsprachigen Organ „sehepunkte“ eng verwandt –epochenübergreifend, interdisziplinär und international ausgerichtet.

Obwohl sich bereits seit Jahren in vielen Wissenschaftskulturen oder auch in historischen Teilfächern neue Rezensionsjournale behaupten konnten, beobachten wir auch noch im Zeitalter des Open Access Defizite. Denn der transnationale Dialog beziehungsweise der transalpine Dialog weisen auch in diesem Zeitschriftensegment weiterhin bemerkenswerte Lücken auf. Vor diesem Hintergrund haben wir ARO als eine neue Rezensionszeitschrift konzipiert, die sich in erster Linie der Förderung des Wissenschaftsdialogs zwischen den deutsch- und italienischsprachigen Kulturen verpflichtet sieht, die zugleich jedoch weit darüber hinausgreifend dem transnationalen Diskurs von geschichtswissenschaftlichen Fachleuten und historisch Interessierten eine profunde Grundlage bieten möchte. Hierfür wird ARO in den kommenden Jahren eine neue und zuverlässige Plattform bereitstellen.

Christoph Cornelißen